#Wikipedia über #Manipulation von Menschen

Manipulation von Menschen

dazu schreibt wikipedia.de

ich zitiere:

“Manipulation von Menschen verfolgt Ziele und dient dazu, andere Menschen hinsichtlich ihres Verhaltens zu beeinflussen. Der Begriff der Manipulation ist in diesem Kontext negativ besetzt; Wird ein positives Ergebnis angestrebt oder erreicht, handelt es sich um Kommunikation zur Überredung oder Überzeugung. Manipulierte Menschen handeln nicht aus eigenen Einsichten oder Überzeugungen, sondern fremdbestimmt. Die angestrebte Lenkung durch gezielte Beeinflussung von Außen erzeugt beim Erkennen zumeist negative Emotionen, da der Manipulierte zur bloßen Marionette des Manipulierenden gemacht wird und nur noch dessen Vorstellungen gemäß reagieren soll. Manipulation kann in der Kommunikation auch über die Sprache ausgeübt werden.

Als Mind-Security kann die organisierte Vorbeugung von Menschen oder Organisationen gegenüber Manipulation bezeichnet werden. Auch Aufklärung und Emanzipation sind gegen verschiedene Arten von Manipulation gerichtet. Spricht man von einer gewollten Veränderung auch seitens der Zielperson, wird eher von Lernen oder Entwicklung gesprochen (Edukation). In der Informationssicherheit wird die Manipulation von Menschen zum Zweck der unerlaubten Gewinnung von Informationen auch unter dem Begriff Social Engineering diskutiert.”

http://de.wikipedia.org/wiki/Manipulation#Manipulation_von_Menschen

frage:
kennt ihr so was?
wie kann man herausfinden manipuliert worden zu sein?
ich freue mich über eure hinweise und disksussion.
ich wünsche euch ein schönes wochenende.
liebe grüße, dr. motte

4 Gedanken zu „#Wikipedia über #Manipulation von Menschen“

  1. Wenn man sich selbst fragt ob man in einer bestimmten Situation oder Sache manipuliert wurde, ist die Wahrscheinlichkeit zumindest hoch. Wenn man sich wirklich für etwas einsetzt und dazu steht, hinterfragt man seinen Standpunkt normalerweise nicht.
    Da sich jedoch der größte Teil der Bevölkerung tagtäglich durch die Medien manipulieren lassen, erkennen die meisten den Klang ihrer inneren Stimme durch den ganzen anderen Lärm nicht mehr.

  2. Hi Motte, Frank Wormann und mir ist leider das auch schon mal im Leben so ergangen, doch mein Instingt und das innere Gespühr hatten darmals die ALARMGLOCKEN läuten lassen! Eine gute Abwehr ist die direkte Ansprache vom NLP im Dialog! Wenn das Gegenüber dann sofort umsicher wird, ist vielleicht was drann…..lange Rede…wenn wir uns mal im Museum treffen, gebe ich Dir sehr gerne mehr über das Thema…..MLG Dirk

  3. NLP (NeuroLinguistischeProgrammierung) ist recht verbreitet und wird auch unter anderem von Scientology verwendet. NLP ist nachweislich sehr effektiv um Menschen auf bestimmte Reaktionen hin zu konditionieren. Prinzipiell wird zwischen angenehm und unangenehm konditioniert. Das kann dann auf Personen aber auch auf Handlungen, Situationen oder Sichtweisen konditioniert werden. Die Möglichkeiten sind da recht umfangreich.

    Man kann allerdings auch erlernen solche Konditionierungs-Versuche zu erkennen und sich dann diesen bewusst entgegen zu stellen.
    Entweder indem man sich mit solchen Methodiken intensiv beschäftigt um sie so zu identifizieren oder halt durch viel Menschenkenntnis/Lebenserfahrung. ;)

    NLP-Nutzer – also Manipulatoren – sind deutlich weiter verbreitet als man gemeinhin glauben möchte.

    1. deswegen hat ellen auch auf fb so geantwortet:

      “Sprich ruhig und freundlich, sei nicht vorschnell mit Meinungen oder Ratschlägen. Wenn du zu viel sprichst, macht dich das taub gegenüber dem, was andere zu sagen haben. Du solltest wissen, dass es nur wenige Menschen gibt, die so weise sind, dass sie von anderen nicht lernen können.” (Buddhistische Weisheit)

Kommentare sind geschlossen.