Category Archives: Jugendkultur
I have uploaded a live dj set from #loveparade 2001 on #mixcloud #drmotte

Dr. Motte Live DJ Set from Loveparade 2001

Dr. Motte Live at Loveparade Berlin 2001 by Dr. Motte on Mixcloud

Please Help! #Berlin kills @magdalenaclub https://www.facebook.com/magdalenaforever

Berlin kills Magdalena Club

Here is the Group on Facebook https://www.facebook.com/magdalenaforever

Der Magdalena Club in Berlin soll einem Investor weichen ohne adäquatem Ersatz! Das ist nicht zu akzeptieren. Wir fordern den den Erhalt dieser wichtigen Spiel- und Kulturstätte

Dr. Motte Mayday 2013 #Vinyl Set Tracklist #music @PRAXXIZ @PRAXXIZbooking

Dr. Motte Mayday 2013 Vinyl Set Tracklist

To request the Dr. Motte dj set recording for download simply leave a comment

id – artist – track titel

01 – Dr. Motte – lucid dream
02 – Dr. Motte & Westbam – loveparade 1999
03 – Deep Contest – sunday morning
04 – UR – x101
05 – Green Velvet – the preacher man
06 – Wink – evil acid
07 – Emmanuel Top – turkish bazar
08 – Umek – gatex
09 – Armand Van Helden – necessary evil
10 – Mr X & Mr. Y – free me
11 – Wink – higher state of consciousness
12 – Thomas Bangalter – turbo
13 – Thomas Bangalter – extra dry
14 – DJ Bne Finger – house fucker
15 – 3 Phase feat. Dr. Motte – der klang der familie
16 – 3 Phase feat. Dr. Motte – der klang der familie fuse mix
17 – Vapor Space – gravitational arch of 10
18 – Fisherspooner – emerge
19 – Cohen vs Deluxe – just kick carl cox mix
20 – Thomas Schumacher – shelford road
21 – Thomas Schumacher – when i rock johannes heil remix
22 – Thomas Schumacher – schall
23 – System F – soul on soul
24 – Meteor Seven – fantasy to reality
25 – Illuminate – brick house
26 – Ramin – brainticket
27 – Drax ltd 2 – amphetamine silent breed remix
28 – Welt in Scherben – das ende vom lied
29 – Chris Liebing – ping pomg pineapple
30 – Palmer Brown – my beat ambassador remix
31 – Russian Roulette – i believe mg remix
32 – Mark Prong – movinthru’ your system
33 – Dr. Motte & Westbam – loveparade 2000 dr. rhythm vs. dr. motte acid remix

Contact Dr. Motte

booking @ drmotte . de 

www.praxxizbooking.com

Petition gegen GEMAvermutung
20121018-122544.jpg

Petition gegen GEMA Vermutung

;

Die Petition 35441 am Deutschen Bundestag gegen die GEMA Vermutung erreicht über 58.000 Mitzeichner und hat damit das Quorum erreicht, vor dem Bundestag behandelt zu werden. Heute kann noch der ganze Tag die Petition mitgezeichnet werden. Das geht hier unter https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_08/_28/Petition_35441.html

hier ein Artikel dazu bei Telepolis : http://heise.de/tp/blogs/6/153007

update: 13:20

die gemavermutung ist eine gute voraussetzung für die gema sich über kritik an der einführung der neuen gema tarife 2013 hinwegzusetzen um ihren lobbyisten zu dienen. die gema ist ein monopol und wirtschaftlicher verein in dem nur 5% aller mitglieder (ordentliche mitglieder) ein stimmrecht haben. diese 5% beanspruchen 65% aller einnahmen der gema. die gema sagt es gibt 65.000 mitglieder. davon sind also über 60.000 mitglieder (außerordentliche mitglieder) ohne rechte und mitbestimmung. weil es keine alternative zur gema in deutschland gibt, geht die gema einfach davon aus, daß immer nur gema-musik auf musikveranstaltungen gespielt wird. das entspricht nicht der wahrheit, denn die gema ermittelt was gespielt wird, nur von 120 von 5000 tanzflächen in deutschland und das sogar nur 1 stunde pro woche und überträgt das “ergebnis” mittels eines geheimen schlüssels, auf die anderen 5000 tanzflächen. das entspricht damit 1. nicht der relalität und 2. wird durch diesen geschickten und unbekannten schlüssel zur übertragung auf die 5000 tanflächen nur die 5% der gema-mitglieder bevorteilt. denn diese erhalten dadurch einen großteil der einnahmen. deswegen ist es gut die gema-vermutung zu beenden und für alternativen in deutschland zu sorgen. es gibt leider auch gerüchte, das bei der einzel abrechnung der gespielten titel in clubs und veranstaltungen, playlists bei der gema reihenweise verschwunden sind. man könnte also annehmen, das dieses mittelalterliche system nur für die erhaltung der strukturen dient, um die reichen und international operierenden verlage wie universal, sony, bertelsmann, warner chapel usw. noch reicher zu machen und dies für immer und ewig zu zementieren! deswegen muß die gemavermutung weg. deswegen ist die petition so wichtig. heute kann noch unterschrieben werden und das geht hier unter https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_08/_28/Petition_35441.html

hier eine alternative zur gema: die cultural commons colecting society auch C3S oder C”

es wird zeit für fairplay liebe gema & hört bitte auf mit euren gemainheiten

und noch ein update…

eben ist die 60.000 marke bei der epetition überschritten worden

EIN ECHTER #PIRAT AUF DER #GEMA #DEMO IN #MÜNCHEN #2012
upstart gema demo münchen 2012
GEMA TOTEN GRÄBER DER CLUB KULTUR

GEMA TOTEN GRÄBER DER CLUB KULTUR – upstart auf der GEMA Demo München 2012

ein echter pirat auF der anti gema demo in münchen am aktionstag gegen die gema-tarifreform und tariferhöhung 2013, und bewaffnet mit einem schild auf dem steht nicht der inflationäre spruch, ich bin so wütend ich habe sogar ein schild dabei, nein, es steht dort, gema totengräber der club kultur.

upstart hat mir erlaubt dieses foto hier ins internet zu stellen, danke dafür.

wir müssen unsere kultur retten und die OpenPetition: GEMA verliert Augenmaß zeichnen

Email der GEMA von Rene Fichtmüller enttarnt

ich habe hier einen text von rene fichtmüller für euch

der text ist als antwort auf die email der GEMA, die an 33.000 gema mitglieder ging, zu verstehen

rene fichtmüller ist erreichbar unter www.welovebarnim.com

GEMA: “Worum geht es?
Hauptveranstalter des Anti-GEMA-Tages am 06.09. ist das Aktionsbündnis Kultur-retten.de. Auf einer Kampagnenwebsite wird zu einer Demo zeitgleich an fast allen GEMA Standorten aufgerufen. Gefordert wird, die ab 2013 gültige Tariferhöhung zu verhindern, da diese die kulturelle Vielfalt im gesamten Veranstaltungssektor bedrohe und eine Vielzahl von Arbeitsplätzen im Veranstaltungsbereich gefährde. Der Veranstalter will mit der Website Kultur-retten.de eine Kommunikationsplattform und ein Netzwerk für alle bieten, deren Existenz direkt von den neuen Tarifen gefährdet sei. Der Tag wird über lokale Bündnispartner organisiert, die wiederum auf verschiedenen Kanälen zur Demo aufrufen und die Menschen mobilisieren. Ein zentraler Kanal ist hier Facebook. Aktuell sieht der Ablauf in Berlin und München wie folgt aus:

GEMA: Wie agieren wir? Ein rechtliches Vorgehen der GEMA dagegen ist – auch wenn von den Organisatoren vielfach mit falschen und polemischen Behauptungen gearbeitet wird – aufgrund des grundgesetzlich gewährleisteten Versammlungsrechts nicht möglich.”

Fichtmüller: _Gott sei gedankt, haben Veranstalter und Betreiber die Möglichkeit, durch diese Aktionen auf sich aufmerksam zu machen. Denn genau diese und Ihre Kunden haben keine andere Möglichkeiten hier zu reagieren und sich ein Gehör zu verschaffen. Da die GEMA uns die Tarife und Verträge schon seit Jahren einfach „überhilft!“

GEMA: “Unser Ziel ist es, die Diskussion zu versachlichen.

Fichtmüller: _Das Ziel der GEMA, ist seit Erscheinen des neuen 2013er Tarifes, nicht zu versachlichen, sondern allgemein den neuen Vertrag/ Tarif einfach nur schön zu reden und in meinen Augen hier einfach eine Irreführung und Täuschung zu generieren. Versachlichung ist es, wenn man sich an einen Tisch setzt und „GEMEINSAM“ eine Lösung findet. Versachlichung ist es ebenso in meinen Augen, wenn man hier die Chance nutzt und auch die Künstler an solch einem Tarif mitwirken lässt, die nicht in der Ausschüttungstabelle ganz weit oben steht. Versachlichung ist es dann in meinen Augen, wenn man das Potenzial nutzt, welches die GEMA selbst hat und sich unabhängig von Drängen und Zwängen seitens BDT oder DEHOGA mit den Beteiligten an einen Tisch setzt und eine faire alternative auf die Beine stellt!

GEMA: “Wir bereiten uns kommunikativ sowie medial darauf vor – im Vorfeld über Interviews, Statements und lancierte Medienberichte und ein Schreiben an die Diskotheken- und Clubbetreiber. Am Tag selbst laden wir die Presse in alle Bezirksdirektionen und Generaldirektionen zu einem Gespräch ein. Die Dynamik in den Social-Media-Kanälen verfolgen wir mit einem erweiterten Backup-Team, das hier schnell und schlagkräftig posts und tweets kommentiert und die Diskussion rund um die Demo sachlich steuert.”

Fichtmüller: _Wie kann es dann sein, dass man persönlich an den Pranger gestellt wird, nur weil man in Berlin einer der treibenden Teile von Anfang an ist. Sicherlich war ich seit Anfang an in der Initiative Fairplay, dass aber aus Überzeugung. Aus Überzeugung, weil ich die Willkür nicht verstehe mit der man hier vorgeht. Da wird ein neuer Tarif ganz heimlich im stillen Kämmerchen entworfen und einfach auf die Internetseite gestellt, ohne dass man hier die Veranstalter und Betreiber darüber informiert: Erst über DEHOGA und BDT erfährt man über diese Sache und das geht absolut nicht. Das ist keine offene Kommunikation und auch kein ehrlicher und aufrichtiger Umgang mit Veranstalter und Betreiber!

Ebenso befinde ich es als positiv, dass man hier die Presse einlädt, dann ersparen wir uns dies und die Presse ist an den besagten Demonstrationsorten schon anwesend. Eventuell schaffen wir es auch hier einmal, für Berlin eine gemeinsame Pressekonferenz
zu organisieren. Ich stelle mich sehr gern als Vertreter aus dem Land Brandenburg/ Landkreis Barnim zur Verfügung. Als ehemaliger Betreiber einer Diskothek und Veranstalter, kann ich meinen Teil dazu beitragen.

GEMA: “Was können Sie tun?
Einige von Ihnen unterstützen unsere Medien- und Kommunikationsarbeit bereits aktiv in der Öffentlichkeit, in der Politik als auch auf unseren Social-Media-Kanälen GEMAdialog. An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich dafür bedanken. Denn: Ihre Argumente, Ihr Eintreten für eine angemessene Vergütung der Urheber und Ihr Wort finden Gehör. Sie als Musikurheber sind in dieser Forderung glaubwürdig.”

Fichtmüller: _Es geht hier nicht darum, dass wir hier die Glaubwürdigkeit unserer Kollegen in Frage stellen. Wir stellen hier die Daseinsberechtigung der GEMA als Würdevollen Vertreter der Künstler in Frage. Wir stellen die Tarifreform 2013 in Frage und ebenso auch die bestehende Ausschüttungstabelle der Künstler! Es geht nicht darum, dass wir Betreiber/ Veranstalter/ DJ ́s, unseren Kollegen nicht das zustehende Geld gönnen oder es Ihnen nicht geben wollen, sondern es geht vielmehr darum das, dass Geld was bei der GEMA landet, definitiv nicht dorthin fließt, wo es sollte. Es kann nicht sein, dass die GEMA einen größeren Headcost hat als beispielsweise ein Großunternehmen, welches Privatwirtschaftliche und kapitalistische Interessen hat. Es geht darum, dass die GEMA in meinen Augen nicht gewillt ist eine einvernehmliche Regelung zu finden! Sondern möchte hier nach und nach eigenen Profit aus der Sache schlagen, so dass man eine noch höhere mit Headcost belastete Zentrale des banalen Unsinns werden kann.

GEMA: “In der Diskussion um die neuen Tarife ist Ihr Wort als Urheber mehr denn je gefragt.”

Fichtmüller: _Genau, Ihr als Urheber seit mehr als denn je gefragt, weil der GEMA keine weiteren Argumente einfallen um hier wieder Fahrt aufnehmen zu können. Das Image der GEMA ist stark angekratzt und das wird sich auch nicht verhindern lassen. Wir haben im Mai 2012 uns dazu entschlossen gegen diese Tarifreform zu kämpfen und uns zu organisieren. Der 26.06.2012 hat mir persönlich gezeigt, welche Brisanz das Thema in Berlin und in Deutschland hat. Da wurde unabhängig von irgendwelchen anderen eingebundenen „Bündnispartnern“ eine Demonstration vor der Mitgliederversammlung organisiert. Und hätte dieses Thema nicht ein solch öffentliches Interesse, dann hätten wir niemals ca. 5000 Demonstranten dazu bewegen können, hier aktiv zu werden. Nochmals, es geht hier nicht gegen die Urheber, ganz im Gegenteil, jeder soll für seine Sache doch auch sein zustehendes Geld bekommen!!!!!

GEMA: “Um diese Diskussion auch argumentativ zu führen, haben wir für Sie ein Dokument erarbeitet, indem wir die Tarifreform stichpunktartig plakativ zusammengefasst haben. Wir wollen Ihnen damit weitere schlagkräftige Argumente für die Diskussion liefern.

Fichtmüller: _Schlagkräftige Argumente, die nicht einmal die Persönlichkeit der einzelnen Mitarbeiter wiederspiegeln? Schlagkräftige Argumente die durch das Unternehmen GEMA abgesegnet sind. Dürfen Ihre Mitarbeiter keine eigene Meinung haben? Komisch nur, dass sich viele Ihrer Mitglieder/ Urheber auch gegen die GEMA-Reform 2013 sind? Ist es normal, dass genau diese Urheber genauso Urheber, Veranstalter und DJ ́s in einer Person sind? Ist es normal, dass man innerhalb Ihrer Abteilungen den Wandel der Veranstaltungen nicht mitbekommen hat?

GEMA: “Tariflinearisierung – Um was geht es eigentlich?” Politik, Öffentlichkeit, Kunden und Verbände forderten die GEMA auf, den „Tarifdschungel“ im Veranstaltungsbereich zu lichten.

Fichtmüller: _Der Tarifdschungel existierte nicht im Bereich Diskotheken und auch nicht im Bereich der Veranstalter. Es gab einen Vertrag mit einer 16er Veranstaltungsreihe. Dieser war okay und auch gut so wie er existent war. Ich kenne nicht einen einzigen, der diesen angezweifelt hat. Nur wurde hier seit Jahren die Klausel „NETTOFLÄCHE“ angezweifelt. Es kann doch nicht sein, dass wenn ich eine 800qm Grundfläche habe, hier einfach mal gesagt wird, dass man hier auch pro Belegung 800 Gäste hat. Abzüglich der Einbauten wie Bar, Musikanlage, Lichtanlage und auch Lagerbereiche und Tische etc. landet man hier schnell bei 750-700qm. Ebenso ist nicht bekannt, welche Politiker oder welche Verbände hier an die GEMA getreten sind und hier um Lichtung des Tarifdschungels gebeten haben.

GEMA: “Elf Tarife wurden zu zwei Tarifen zusammengefasst.

Fichtmüller: _Unfair gegenüber den üblichen Betreiberkonzepten. Es ist schon lang nicht mehr so, dass die Türeinnahmen und die Gastronomie in einer Hand ist. Die Türeinnahmen sind nun mittlerweile den Veranstaltern vorbehalten. Diese bezahlen ebenso in 90% der Fälle auch die Security und der Betreiber der Location macht Catering/ Gastronomie!

GEMA: “Berechnungsgrundlage: Grundfläche und Eintrittsgeld. Die Vergütung für die Nutzung von Musik beträgt maximal 10 % der Einnahmen aus Eintrittsgeldern.”

Fichtmüller: _Allein durch die Umstrukturierung der Tarife ist man unfairer geworden. In Punkt 2 beider Tarife spricht man eine Berechnungsgrundlage an. Diese besagt in beiden Tarifen, wenn eine VA länger als 24 Stunden geht, bricht ein neuer Tag an und hier auch ein neuer Berechnungstag. Dagegen spricht doch erst einmal absolut nichts und ist fair den Urhebern gegenüber. ABER in Punkt 2 unter dem Punkt ZEITDAUER unterscheidet man diese 24 Stunden wieder in eine reguläre VA-Zeit von 8 Stunden. Sollte eine VA mehr als 8 Stunden gehen, so erhöht sich der Vergütungssatz um 25%!!!!!!!! Jede weiteren 2 Stunden, weitere 25%!!!!! Das ist nicht finanzierbar!
Allein mit diesem Modell von der GEMA ist die Tragfähigkeit einer VA nicht mehr garantiert und wird hier auch nicht mehr nach den aktuellen Betreiber/ Veranstaltungskonzepten, tragfähig! Es ist völliger Wucher, hier eine solche Zeitsplittung zu berechnen!

GEMA: “Etwa 60 % der Einzelveranstaltungen werden z. T. erheblich günstiger oder kosten genauso viel wie bisher.”

Fichtmüller: _ Wenn ich das mit unseren Einzelveranstaltungen berechne, die meist von 21.00 Uhr Türöffnung und Beginn der Musik bis 8.00 Uhr des darauffolgenden Tages ansehe. Habe ich durchgehende DJ-/ Musikspielzeit von 11 Stunden. Das heisst nach der Klausel 2 Absatz Zeitdauer. Sind das 8 Stunden 100%, 10 Stunden 125% und weil die 11te Stunde angebrochen ist, sind wir dann hier bei 150%? Da soll eine Einzelveranstaltung günstiger sein wie in der Vergangenheit? Ebenso hier sollten die aktuellen
Veranstaltungskonzepte und auch die Betreiberkonzepte belangt werden um hier eine ordentliche Berechnungsgrundlage zu erstellen.

GEMA: “Teurer werden große und hochpreisige Veranstaltungen sowie Clubs und Diskotheken.

Fichtmüller: _Und genau hier liegt das Problem. Clubs, Diskotheken und auch reguläre und unregelmäßige größere Veranstaltungen werden definitiv teurer. Und die Steigerungsrate ist nicht vertretbar und bedeutet für viele Veranstalter, Betreiber und DJ ́s das definitive Aus! Es geht hier um Existenzen! Aus meiner Sicht ist das schon ein Verstoß nach §138 BGB, Sittenwidriges Rechtsgeschäft, Wucher. Sicherlich verstößt es nicht gegen die guten Sitten, aber es liegt hier definitiv eine Ausbeutung der Zwangslage vor und sollte hier auch als Offizialdelikt durch Politik und Behörden gemaßregelt werden.

GEMA: “Alle Veranstalter zahlen jetzt im Verhältnis gleich viel, da nach den neuen Tarifen jede Veranstaltung separat betrachtet und einzeln lizenziert wird.”

Fichtmüller: _Ein Trugschluss, da selbst in den vorhergehenden Absätzen davon die Rede ist, dass Clubs und Diskotheken teurer werden. Aber ebenso werden Einzelveranstaltungen teurer, solang man hier nicht über die 8 Stunden Klausel kommt und nicht mit digitalen Medien die Veranstaltung bespielt.

GEMA: “Die neuen Tarife gelten ab 1.4.2013 für alle Veranstaltungen mit Livemusik (nicht für Konzerte!) oder Tonträgerwiedergabe.

Fichtmüller: _ Ab wann kommt denn dann der Tarif, für Diskotheken, Veranstaltungen und Clubs? Doch ab 01.01.213? Versucht man hier auf interne Täuschung des Marktes zu gehen?

GEMA: “Die neuen Tarife werden stufenweise über 5 Jahre eingeführt (ab Eintrittspreis in Höhe von 10 Euro).

Fichtmüller: _Der Durchschnittliche Eintrittspreis in Diskotheken und Clubs liegt in Deutschland bei ca. 5,50€. Also ist diese Aussage auch wieder Augenwischerei. Das heisst, zieht eure Eintrittspreise auf mind. 10,00€, dann habt Ihr die Möglichkeit der stufenweisen Einführung?

GEMA: “Die GEMA gewährt Nachlässe, so bspw. 15 % für soziale, religiöse und kulturelle Veranstaltungen, die keine wirtschaftlichen Ziele verfolgen. 20 % Nachlass bekommt jeder Gesamtvertragspartner und nochmals 10 % bei Abschluss eines Jahresvertrags und mehr als 16 Veranstaltungen pro Jahr.”

Fichtmüller: _Diese Nachlässe/ Rabatte gab es schon immer und sind hier nur Argumentationspotenzial um gut dastehen zu können. Ebenso wurde der 16er Veranstaltungstarif durch den neuen ersetzt und nun gibt es wieder Rabatt auf eine, jene welche Veranstaltungsreihe?

GEMA: “Die GEMA möchte die Branchenbesonderheiten aller Veranstalter verhandeln. Der erfolgreiche Vertragsabschluss mit dem Bund Deutscher Karneval e.V. hat dies verdeutlicht.”

Fichtmüller: _Warum verhandelt man hier mit Saisonfröschen, die gerade einmal vier oder lassen wir es 8 Veranstaltungen im Jahr machen? Was hier her muss ist eine gemeinsam erarbeitete Lösung, Umstrukturierung der GEMA und Nachbearbeitung im ausgewogenen Verhältnisses der Ausschüttungstabelle.

6.9.2013 Bundesweiter Protesttag gegen die GEMA Tariferhöhung 2013 – Gemeinsam gegen GEMAinheiten

Los, geh’ma Kultur retten!

stoppt die gema tarif erhöhung 2013

STOPPT die GEMA Tariferhöhung 2013!
Bundesweiter Protesttag, Kundgebung und Demonstration.

Am Donnerstag, dem 06.09.2012, ab 14 Uhr startet die Protestmarsch in der Keithstr. 7 (Nähe Wittenbergplatz) mit einer Kundgebung.
Dann, ab 17 Uhr Demonstration über Tauentzien, Ku-Damm zum Adenauer Platz und zurück!

So, es ist mal wieder soweit, der Kampf gegen die GEMA geht in die nächste Runde. in Dortmund haben sich alle Anti-GEMA Initiativen und Musikverbände für eine bundesweite Protestkundgebung gegen die GEMA Tariferhöhung 2013 ausgesprochen:

Bis jetzt werden sich folgende Städte dem Protest anschliessen:

Berlin: www.facebook.com/events/408881512504530/
München: www.facebook.com/events/399947776736350/
Stuttgart: www.facebook.com/events/508146485867755/
Nürnberg: www.facebook.com/events/478639968821850/
Frankfurt: www.facebook.com/events/506820732666744/
Wiesbaden:
Leipzig: www.facebook.com/events/274548642645698
Dresden: www.facebook.com/events/275926139179201/
Dortmund: www.facebook.com/events/334656429958062/
Bielefeld: www.facebook.com/events/477695305588069/
Hamburg: www.gemastoppen.de/GEMAstoppen.de/Was.html

Sollten die GEMA Tariferhöhung 2013 in Kraft treten, bedeutet dies für viele Clubs, Veranstalter und Diskotheken Deutschlands und insbesondere Berlins das Aus! Es sind Gebührensteigerungen von 500 bis 1500% zu erwarten!

Die Gema hat sich bis heute trotz massivem öffentlichen Druck kaum in ihrer Haltung bewegt!
Wer den Wind säht, wird den Sturm ernten….die GEMA hingegen hat den Sturm gesäht…..zeigen wir ihnen also, was der Shitstorm bedeutet!!!

Wir fordern:
STOPPT die GEMA Tarifreform!
STOPPT die untragbaren Zeitzuschläge!
STOPPT den Laptopzuschlag!
STOPPT den erhöhten Basistarif!
FÜR eine gerechte Verteilung der GEMA Gebühren an die Künstler!
Für eine transparente Kontrollinstanz der GEMA!

In Berlin nehmen ca. 10-15 Wagen mit Musik am der GEMA Demonstration teil. Zugesagt haben bisher:
Berghain, Kater Holzig, Kit Kat Club, Mystic Rose/Mystic Friday, Kiez 2.0, Brunnen 70, Soundviecher, Schwuz, Dark Friday, Electrocult e.V., Drugstore und andere.

Wenn noch jemand Interesse hat, einen Wagen mit Musik zu organisieren,

nimmt bitte hier kontakt zu FAIRplay auf

Unterschreibt die Online-Petition und macht sie weiter bekannt: www.openpetition.de

25/08/2012 PRZ//LN-02 – PRAXXIZ Label NIght @ Tresor Berlin

EVENT INFO

After the grand start of the PRAXXIZ label night series in february 2012 Tresor welcomes PRAXXIZ for its second event @ Globus.

Even this time no cost or effort is too much to present you a delightful line up with no others then HERTZ from Sweden, DA FRESH from France, HENNING RICHTER from Cologne Germany and of course DR. MOTTE – the ‘Father Of The Loveparade’ – from Berlin Germany.

<3 we passionately love electronic music <3

Facebook-Event: www.facebook.com/events/499512493397657/

LINE UP

_Dr. Motte (Praxxiz)
_Hertz (Respect Recordings, Praxxiz/ Sweden)
_Da Fresh (Freshin Records/ France)
_Henning Richter (Soap Rec., Musikjustiz, Praxxiz)

ARTIST INFO

_Dr. Motte

Kaum ein Mensch hat die Technoszene so entscheidend geprägt und verändert, wie Dr. Motte. Er ist Phantast und Visionär, Botschafter der elektronischen Musik weltweit. Sein Sound ist anspruchsvoll, energiegeladen und vielschichtig. Mitreißende Club-Groves verbindet er mit treibenden Techno-Beats und macht somit den musikalischen Underground zugänglich für ein weites Publikum. Passend zur Party geht er Mitte Juli mit seiner langerwarteten neuen Single „Puttin’ On The Green Hat“ auf PRAXXIZ Rec. an den Start, die eine Gemeinschaftsproduktion mit Café-del-Mar- und Spacenight-Legende Gabriel le Mar ist. Remixe werden von Thomas Lizzara (Ostfunk), Nihil Young (Frequenza Records) und Ingo Boss (Cocoon Records) beigesteuert.

„Wer Musik auch als soziale Verantwortung einer Kultur versteht, ist und bleibt progressiv!“ (Dr. Motte)

Website: www.drmotte.de/
Facebook: www.facebook.com/DrMotteOfficial

@PRAXXIZ:
3Phase feat. Dr. Motte – ‘Der Klang Der Familie’ (PRZ001)
DJ Dag vs. Dr. Motte – ‘Sunfighter’ (PRZ002)
Dr. Motte & Robert Babicz – „NONO“ (PRZ003)
Dr. Motte meets Gabriel le Mar – ‘Puttin’ On The Green Hat’ (PRZ008)

_Henning Richter

Durch Auftritte in den namenhaftesten Clubs seiner Heimatstadt München, erspielte er sich schon vor über zehn Jahren eine ansehnliche Fanbase. Seine Internationale Karriere startete er 2008 in Sydney (Australien), wo er auch einige Jahre lebte. Er hatte Recidencies im „Hospital Club“ in Khabarovsk (Ostrussland) und im „The Bunker“ in Sydney, tourte durch Indonesien, Kroatien, Ibiza… Und landete 2010 schließlich wieder in Good Old Germany, wo er auf der „Nature One“ direkt das Opening-Set im Century Circus spielte. Die Liste seiner Referenzen ist lang und erlesen. Henning ist Vollblut-Techhouser und besticht durch sein Gespür für anspruchsvolle und gleichermaßen beschwingliche Musik, gepaart mit perfekter Technik und einer charismatischen Stage Personality.

Website: www.henningrichter.net/
Facebook: www.facebook.com/pages/Henning-Richter/107668409354241

@PRAXXIZ:
Henning Richter & Tom Schön – ‘El Niño De La Flor’ (PRZ009)

_Hertz

Originator of the Hertz-project is the famous Swedish producer Pierre J. In 2001 he laid the foundation of what would become a tale of success. Several hits have been released on major key labels and the Hertz-imprint has gained respect from the techno scene’s elite DJ’s. In 2007 Pierre invited the Swedish producer Petter B into the studio and the result was not only a close friendship but also formed a solid production team. Ater working together on numerous releases, there ideas triggered the evolution of Hertz from being a solo-project into becoming a duo.This was the start of the new era of Hertz, including both Pierre and Petter.

Website: www.qpark.se/
Facebook: www.facebook.com/the.real.hertz

@PRAXXIZ:
Hertz – ‘In My Mind’ (PRZ005)

_Da Fresh

Traditional course of a young man who grew in the eighties… Born in a small french provincial town, middle class music lovers family, big brother as teacher and dealer of good sounds, Arnaud (his real surname) will quickly combine a passion for the music with an immoderate taste for computers and music machines. Afterwards attempts of rock band quickly fallen through, strong of the traditional high-school pupil influences of the time (The Cure, Anne Clark, Depeche Mode…), the young man will succumb very quickly to the french touch success in the nineties. Fascinated by the “Homework” of Daft Punk or the “Pansoul” of Motorbass, then student in an art school, it’s under the name of Da Fresh that he will begin the first tentatives of solo composition. Determined and hard worker, he will produce quickly the titles which will launch him on the international electronic music scene : his first album “Supa Feeling” released in 2002 on the Lyon based label Weaked Records will receive excellent criticisms, the hit “Fuckin Track” will make the remainder… Then he will be divided between a full-time job of DJ, while keeping a real knowledge of producer and remixer. Oriented to originality and effectiveness : he always continues with a lot of tracks (Broken Dream, Spaghetti Groove, Age Of Love, Yesterday, Right On Time, Once Again…) and remixes for great labels (1605, Definitive, Toolroom, Armada, Funk Farm, Hot Fingers, BluFin, Moonbeam Digital…), and create his own label Freshin Records.

Website: www.da-fresh.com
Facebook: www.facebook.com/dafreshdafresh

@PRAXXIZ:
A. Balter & Eitan Reiter – ‘E0E (Da Fresh Remix)’ (PRZ006)
PRESALE: Superstrobe – ‘Strip Down (Da Fresh Remix)’ (PRZ010)

PRESS CONTACT

PRAXXIZ Booking
Artist Booking & Management Agency
Kastanienallee 102
D-10435 Berlin

Website: www.praxxizbooking.com/
facebook: www.facebook.com/PRAXXIZbooking
twitter: www.twitter.com/praxxizbooking
youtube: www.youtube.com/PRAXXIZofficial

Ansprechpartner: Ellen Dosch
E-Mail: booking (@) praxxiz (.) de
Telefon: +49. 30. 69 81 51 92
Skype: eldoberlin

Posted on 23/08/2012, 20:49 By
Categories: 2012, Allgemein, Berlin, Booking, Clubbing, DATES, Deutschland, DJ, Dr. Motte, Dr. Motte Date, Events, Jugendkultur, Kultur, Label, Lifestyle, Link, Live Act, Media, Music, Nightlife, Party, partydates, Praxxiz, PRAXXIZ booking, Pressemitteilung, release, remix, TIP Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
#dr_motte at Nature One Kastellaun & We Love Summer Regenburg

dr. motte will play a classic techno set at nature one open air festival at the classic terminal tonite

here are more infos: http://praxxiz.de/booking/wp/2012/07/you-are-star-nature-2012/

here’s a video for you: dr. motte live dj-set at ruhr in love 2012

next date:

  • Saturday 4/8/2012 14:00
  • dr. motte will play a live dj-set at the we love summer festival 2012 in regensburg

 WE LOVE SUMMER - 90ies, Disco, Black

 

dr. motte booking by www.praxxizbooking.com

 

don’t forget!
save your dance culture in germnay!
please sing the gema petition against the new gema tarif 2013!
“gema verliert augenmaß” “rettet deine kultur!
Stoppt die GEMA Tarifreform 2013

Technorati Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Powered by ScribeFire.

SUNDAY Mauerpark MUSIC VIDEO SHOOT – Dr. Motte meets Gabriel le Mar – “Puttin’ On The Green Hat”

MUSIC VIDEO SHOOT – Dr. Motte meets Gabriel le Mar – “Puttin’ On The Green Hat”

Ort: Mauerpark

Wann: 8. Juli 2012, 12:00 – 18:00

Organisator: Dr. Motte

BE PART OF OUR NEW MUSIC VIDEO!

Werdet Darsteller in unserem neuen Musikvideo! Am Sonntag den 08.07. drehen wir im Mauerpark (Berlin) das Musikvideo zur neuen “Dr. Motte meets Gabriel le Mar”-Single: “Puttin’ On The Green Hat” Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen professionellen DJ Kopfhörer der Marke RELOOP.

Wo: Mauerpark, Berlin – Prenzlauer Berg Treffpunkt: 12:00 Uhr – Litfaßsäule an der Eberswalder / Bernauer Straße

DARUM GEHT’S: Der grüne Hut ist Teil einer Kreativtechnik mit dem Namen “6-Hut-Denken” oder auch “Denkhüte”. Jeder der sechs Hüte hat eine andere Farbe, die für eine andere innere Haltung steht. So soll bei der Lösung einer Aufgabe jeder Blickwinkel beachtet werden: > Der rote Hut: Emotionales Denken > Der schwarze Hut: Kritisches Denken > Der gelbe Hut: Optimistisches Denken > Der weiße Hut: Analytisches Denken > Der blaue Hut: Ordnendes, moderierendes Denken und > Der grüne Hut: Kreatives Denken

WAS WIR MACHEN WOLLEN: Das Thema ist Kreativität, Fantasie, Originalität, Individualität und Vielfalt. Seid bunt, verrückt, verspielt… oder einfach so wie ihr seid! Jeder ist herzlich willkommen! Ihr setzt Euch den grünen Hut auf und macht dann irgendwas lustiges, überraschendes, erstaunliches, akrobatisches… Schlagt ein Rad, zieht eine Grimasse, bastelt Tiere aus Luftballons, zeigt einen Zaubertrick, tanzt Limbo unter einer Parkbank hindurch, jongliert mit Seifenblasen, malt euch freaky an, seht einfach nur toll aus, lasst Kaugummiblasen platzen… oder was immer Euch sonst noch so einfällt! AND THE WINNER IS…

Unter allen Teilnehmern des Videodrehs verlosen wir außerdem einen professionellen DJ Kopfhörer! >>> Reloop RHP-5 <<< > Farbe: Ceramic Mint (weiß & grün) > edles Rubber-Paint finish > Aluminium-Inlays auf den Ohrmuscheln > Flat Comfort-Bauweise: Kompaktes und leichtes Ohrmuschel-Chassis (nur 70mm Durchmesser) für stundenlanges, angenehmes Tragen > druckvoller, satter, fein auflösender Sound für den perfekten Hörgenuss > High-Quality-Kopfbügel mit superstabiler Aluminiumschiene > doppelte Kopfbügelverschalung: __wasserabweisendes Kunstleder (Oberseite) __schweißabsorbierendes Climabsorb-Netznylon (Unterseite) > einseitige Kabelführung > alle Anschlüsse vergoldet

Das besondere Smartphone-Gimmick: > Anrufsteuerung inkl. eingebautem Mikrofon für alle gängigen Mobiltelefone mit 3,5 mm Klinkenbuchse (iPhone & andere Smartphones) Mehr Infos auf www.reloopdj.com

WICHTIGER HINWEIS: Teilnehmer unter 18 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sein oder eine Einverständniserklärung mit Ausweiskopie des Erziehungsberechtigten abgeben.

link: https://www.facebook.com/events/215237785266403/

New Video: @Dr_Motte @ Ruhr In Love 2012

Dr. Motte @ Ruhr In Love 2012 – Das zehnte Fest

_Floor No. 35
Ultra Violet, Lärmkind & Plattendeep Rec.

_Follow DR. MOTTE

Website: http://www.drmotte.de
Facebook: http://www.facebook.com/DrMotteOfficial
Twitter: http://www.twitter.com/dr_motte
YouTube: http://www.youtube.com/PRAXXIZofficial
MySpace: http://www.myspace.com/doctormotte

_Music

Artist: Superstrobe // www.superstrobe.de
Title: ‘Strip Down’ // dA frESh Remix
Remixer: dA frESh // www..da-fresh.com
Label: PRAXXIZ // www.praxxiz.de
Release: Vinyl – August 2012 //Exclusively @ www.deejay.de/praxxiz
Digital – September 2012 //All well known platforms!

_Camera & Editing

All by: Ellen Dosch //The ‘One-Woman-Office-Task-Force” of PRAXXIZ :-)
E-Mail: eldo[@]praxxiz.de // phone: +49. 30. 69 81 51 92

_Booking Contact (worldwide)

Agency: PRAXXIZ BOOKING // we passionately love electronic music
Booker: Ellen Dosch // facebook: Elle N. Dosh Dr_german clubs, Motte-Booking
E-Mail: booking[@]drmotte.de //phone: +49. 30. 69 81 51 92
Website: http://www.praxxizbooking.com // http://www.facebook.com/PRAXXIZbooking

_DR. MOTTE and the German clubs need your HELP!

With a great deal of urgency the club and event organisers in all of Germany must protest against the GEMA Tariff Reform 2013 for clubs, disco’s, bar’s and festivals that goes into effect for 2013. Contrary to the claims of GEMA which talk about only 10 % of the club entry costs, actually through the many new surcharges, increases average around 600 – 800 % and more for the event organisers and club owners. For some example calculations that were made public, some tariffs would increase to over 2000 %!!! This threatens the existence of all clubs and event locations in Berlin and in the rest of the country.

So please help us to stop the GEMA Tariff Reform 2013!

Sign the online petition and SAVE THE RAVE!

Petition: http://openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass

THANK YOU!

Yours

Dr. Motte & Team :-)

[golem.de] #Tariferhöhung Hintertür bei neuen #Gema Tarifen und politischer Druck

golem.de schreibt:

Tariferhöhung Hintertür bei neuen Gema-Tarifen und politischer Druck

Gegenüber der FTD hat sich Johannes Singhammer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU, gegen die neuen GEMA-Tarife für Veranstaltungen und Diskotheken ausgesprochen. In einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk zeigte die Gema zudem eine Hintertür auf.

weiterlesen auf golem.de

weitere Presse über die GEMA “Tarifreform”

hier die neuen GEMA veranstaltungstarife https://www.gema.de/veranstaltungstarife

Unterschreibt die online petition gegen die GEMA Tarifreform 2013

Macht mit bei der Berliner Netzwerk Initiative “FAIRplay – Gemeinsam gegen GEMAinheiten

gema news

3sat über die FAIRplay Demo mit dem Titel “Demo gegen Gema – Clubbesitzer fürchten um ihre Existenz

Next Page

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: