Tag Archives: Clubbing
New: Dr. Motte Nature One live recording DJSet from Hexenhousefloor #music

hello my friends

i have posted this live recording of my dj-set from nature one at hexenhouse floor

from friday 2013/08/02 which was apleasure to do and party with you!

in case you cannot make it to the sound of summer open air i play tonite

hit play now & enjoy the mixxxxxxxxxxx

You can find the tracklist at the PRAXXIZtv youtube channel tpp

_CONTACT_____________________________
Website: www.drmotte.de
Booking: booking@ drmotte.de
Booking: www.praxxizbooking.com
Label www.praxxiz.de
Facebook: www.facebook.com/DrMotteOfficial
Twitter: www.twitter.com/Dr_Motte

_TRACKLIST_________________________
1. Unknown (white label)
2. Kalden Bess ‘Mary Jane’
3. Filterheadz ‘Silverstone’
4. Eric Sneo feat. Chris the Voice ‘System’
5. Eric Sneo ‘Ciao Bella’ (Filterheadz Remix)
6. Alex di Stefano vs. Balthazar & Jackrock ‘Puerto Rico’ (Koen Groeneveld Remix)
7. Meda ‘Rescue_Me’ (Johannes Heil Remix)
8. Superstrobe ‘Angry Chords’ (Johannes Heil Remix)
9. Dr. Motte & Robert Babicz ‘NONO’ (Thomas P Heckmann Rework)
10. Loco & Jam ‘Nero’

#Mitschnitt Nature One 2012 Live @ Dr. Motte #Sunshine live
PRAXXIZbooking.com

Viel Spaß und danke an alle die mitgefeiert haben :-D

Ich sag nur: “Friede, Freude, Eierkuchen”

PRAXXIZ booking

PRAXXIZ booking

Get a Dr. Motte gig at www.PRAXXIZbooking.com

#dr_motte at Nature One Kastellaun & We Love Summer Regenburg

dr. motte will play a classic techno set at nature one open air festival at the classic terminal tonite

here are more infos: http://praxxiz.de/booking/wp/2012/07/you-are-star-nature-2012/

here’s a video for you: dr. motte live dj-set at ruhr in love 2012

next date:

  • Saturday 4/8/2012 14:00
  • dr. motte will play a live dj-set at the we love summer festival 2012 in regensburg

 WE LOVE SUMMER - 90ies, Disco, Black

 

dr. motte booking by www.praxxizbooking.com

 

don’t forget!
save your dance culture in germnay!
please sing the gema petition against the new gema tarif 2013!
“gema verliert augenmaß” “rettet deine kultur!
Stoppt die GEMA Tarifreform 2013

Technorati Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Powered by ScribeFire.

Dr. Motte live DJ-Set SA 28/7/12 @ Tribe Clounge Hainburg

Source: tribe-clounge.de via Dr. Motte on Pinterest

 

 

line up:

dr. motte
murat sen
marco marset
alex d-part
dave simon 

tribe clounge
siemensstr. 26
63512 hainburg
vvk €12,00
ak €15,00

dr. motte booking by PRAXXIZ booking

GEMAlügen die Zweite: am Beispiel der @GEMA Sprechenrin Gaby Schilcher

gema lügen am beispiel gaby schilcher

text auf dem bild:

die gemalügen

“manche haben erfolg, andre nicht, so ist das im leben. … wir kriegen die titellisten von live-veranstaltungen, von radio- und fernsehstationen, von den bars und diskotheken, und wir schütten das aus für die musik, die gemeldet wurde. wenn jemand in diesem bereich erfolg hat und gut frequentiert ist, dann kann er davon leben. aber wenn niemand die songs spielen interpretieren oder aufführen will, dann nicht.”

(gema sprecherin gaby schilcher im interview mit www.giga.de)

“zu den insgesamt in deutschland erfasst ca. 5000 tanzflächen zählen überwiegend diskotheken, aber auch andere tanzbetriebe mit unterschiedlichen musikangeboten.

aus dieser menge werden ca. 120 tanzflächen durch eine sogenannte “geschichtete zufallsstichprobe” statistisch so ermittelt (anmerkung: von der media control), daß durch einstündiges programm-monitoring pro woche und tanzfläche (immer zu zufällig ausgewählten tagen und stunden) das gesamte spektrum der in einem jahre wiedergegebenen musiktitel repräsentativ abgebildet werden.

für jede nach statistischem kriterien ausgewählten tanzfläche wird eine stunde pro betriebswoche mitgeschnitten, d.h. pro jahr maximal 52 stunden. hat man die gesamtspieldauer eines titels pro tanzfläche ermittelt, muß von den zufällig gezogenen tanzflächen einer schicht auf alle tanzflächen dieser schicht hochgerechnet werden.”

(gema webseite zum diskothekenmonitoring)

meine frage: warum wird nicht titelgenau und über die gesamte dauer des bertriebes ermittelt?

alle texte sind von dem bild oben von hand abgeschrieben worden!

[Stellungnahme] Dr. Motte zur GEMA Talkrunde beim „DJ Meeting 2012“ in Dortmund

Dr. Motte empört sich beim GEMA Talk

Mein Auftritt bei der GEMA Talkrunde im Rahmen des DJ Meetings 2012 am 23.05.2012 in Dortmund (http://www.djmeeting.de) wurde von mehreren Menschen aufgezeichnet und anschließend entweder als Video oder Tonmitschnitt im Internet veröffentlicht.

Ich möchte vermeiden, dass diese Mitschnitte lediglich als überzogener Auftritt angesehen und als „lächerlich“ abgetan werden. Das Thema „GEMA Tarifreform 2013“ ist mir dafür schlicht zu wichtig und geht in der Konsequenz alle (!) Menschen an; egal ob sie Clubbesucher sind oder nur ein Feierabendbierchen in der Kneipe um die Ecke trinken.

Diskotheken, Clubs und Musikkneipen drohen Gebührenerhöhungen von 400 bis über 2.000 %. Veranstaltungen in Gastronomie und Hotellerie mit Tonträgermusik sind mit Erhöhungen von bis zu 100 Prozent konfrontiert.

Die GEMA gibt an, dass durch die Streichung von 11 Tarifen „alles einfacher und gerechter“ werden würde. Das ist schlicht falsch und durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenbundesverband (DEHOGA) belegt. 
link: www.dehoga-bundesverband.de/fileadmin/Inhaltsbilder/GEMA/GEMA-Tarifreform.pdf

Ich kann verstehen wenn mein Auftritt als „unprofessionell“ oder „lächerlich“ eingestuft wird; sicherlich begegne ich dem Thema Tarifreform auch mit großer Emotionalität. In diesem Fall ist meine Emotionalität aber auch ein Zeichen von Ohnmacht. Sich diese einzugestehen und öffentlich kundzutun ist wie ein Eingeständnis von Schwäche und so etwas fällt jedem von uns schwer.

Ich möchte nicht länger nur ohnmächtig zusehen wie die Existenzgrundlage vieler Menschen innerhalb der musikalischen Infrastruktur Deutschlands durch mangelnde Kommunikation oder Ignoranz seitens der GEMA vernichtet wird. Deshalb möchte ich aufrütteln, bewegen, zur Auseinandersetzung mit dem Thema aufrufen.

Ich selbst bin seit vielen Jahren GEMA-Mitglied und kann diese radikale Tarifreform weder nachvollziehen, noch akzeptieren. Jedes zahlende Mitglied sollte sich durch die GEMA gut vertreten fühlen und das Recht haben, bei solch gravierenden Veränderungen mit zu entscheiden. Dazu braucht es einen transparenten Entscheidungsprozess!

Bei der Talkrunde zeigte sich jedoch deutlich, dass Kommunikationsstrategien fehlen oder aber schlicht von Seiten der GEMA keine weitere Kommunikation gewünscht, respektive diese als Einmischung verstanden wird. Ich wünsche mir eine selbstkritische GEMA-Reform sowie eine ausgewogene und für alle Seiten vertretbare Tarifstruktur – und zwar unter Beteiligung der GEMA, Künstlern UND Musikkonsumenten.

Noch immer schweigen zu viele Artists; denken man könne „doch eh nichts gegen die da oben machen“. Ich will „wachrütteln“, zum Mitentscheiden anregen! Dazu bin ich auch bereit emotionale Wege einzuschlagen.

Das Internet bietet die Möglichkeit sich an Petitionen wie dieser zu beteiligen: http://openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass.

Viele Künstler versuchen direkt mit der GEMA in Kontakt zu treten. Das alles ist aber meiner Meinung nach schlicht noch zu wenig! Zudem besteht die Gefahr von „Zerstreuung“ durch zu viele Aktionen im Netz und das hilft am Ende nur der GEMA. Erst wenn der GEMA der Grossteil ihrer Mitglieder UND ZUSÄTZLICH auch ein Grossteil der Bevölkerung mit einer fundierten Meinung entgegentritt, kann ein transparenter Entscheidungsprozess stattfinden.

An dieser Meinungsbildung möchte ich als Künstler aber auch als Ehrenvorsitzender des Vereins electrocult_e.V. (www.electrocult.de) objektiv mit gestalten. Wenn Sie mich dabei unterstützen würden, wäre ich Ihnen sehr dankbar! Für weitere Fragen und Anregungen stehe ich jederzeit zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
__
Pressekontakt:
Office Dr. Motte
Kastanienallee 102
D-10435 Berlin
Tel. +49. 30. 69 81 51 92
E-Mail: booking [@]drmotte [.] de
Website: www.drmotte.de
Ansprechpartner: Ellen Dosch
Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr: 11.00 – 20.00 Uhr & Di, Do: 11.00 – 18.00 Uhr

Posted on 27/05/2012, 14:07 By
7 comments Categories: 2012, 2013, 80er, Act Now!, Allgemein, Audio, Bayern, Behörden, Berlin, Bielefeld, Booking, Brandenburg, CD, Clubbing, Clubs, Cologne / Köln, Community, Computer, Daten, DATES, Demokratie, Deutschland, digital, DJ, download, Dr. Motte, Dr. Motte Date, dr. motte sagt:, Drum'n'Bass, Duisburg, electrocult_, Electronic, erkenntnis, Events, Festival, Frankfurt/Main, Freiheit, Gema, GEMA, Gema Tarif 2013, gentechnik, Gesellschaft, Hamburg, hints, Instrument, Jugendkultur, Kreuzberg, Kultur, Label, lesen, Lifestyle, Link, Live Act, Matthias Roeingh, Media, mp3, Music, Mutec, Neu!, Nightlife, paraden, playlist, politik, Praxxiz, Pressemitteilung, Rave, sharing, Steuern, Tanzen, Verantwortung, Vinyl, Wichtig Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
#electrocult_ e.V. 1. Treffen der Projektgruppe (PG) GEMA 2013

Beim gestrigen electrocult_ Plenumstreffen haben die Teilnehmer beschlossen

ein Projekt zu den neuen GEMA Tarifen 2013 zu starten.

Das erste Treffen der Projektgruppe (PG) GEMA findet am 14.05.2012 um 19:00 Uhr statt.

Thema: Brainstorming über Möglichkeiten von zu planenden Aktionen…

Ort:
mini.mal Bar
Rigaer Str. 31
10247 Berlin
http://minimal-berlin.de/

electrocult_ e.V. lädt hiermit alle interessierten ein, sich an dieser wichtigen Aktion zu beteiligen.

Es geht um unsere und deine Kultur!

Bitte weitersagen, vielen dank,

electrocult_e.V.

www.electrocult.de

FR. 04/02/2011 Gotec Club Präs. Dr. Motte & DJ Dag
Die alten Kempen geben Gas
Kosten: bis 24h: 10,-€, ab 24h: 12,-€
Begin/Ende: 23:00 – 05:00
Musikstil: Techno

Gotec Club schreibt: “Ein neues Jahr hat begonnen. Für viele ist das die Zeit um vergangenes noch einmal reflektieren zu lassen und auf das letzte Jahr zurück zu schauen. Und was machen wir ? Wir werden auf die ganze Techno-Geschichte zurück schauen und zwar mit Hilfe der Techo-Urgesteine DR. MOTTE und DJ DAG. Das ist die geballte Techno-Traditon auf einer Party. Die Zwei wissen nun wirklich Geschichten zu erzählen und das spiegelt sich in ihren facettenreichen DJ-Sets wieder. Da bleibt kein Wunsch offen.

DR. MOTTE Mitbegründer der Love Parade. Zu seiner Ehrenrettung sei gesagt, dass er seit 2006 nichts mehr mit der Durchführung der Love Parade zu tun hatte. Dennoch ist er der Ur-Head der Love Parade die es ohne ihn wohl nie gegeben hätte.

DJ DAG ein Frankfurter Urvater der elektronischen Musik. Wurde als Resident DJ des Frankfurter Flughafen-Club Dorian Gray bekannt. Später verzauberte er die Tanzwütigen als Resident DJ in Sven Väths legendären Omen Club der ebenfalls in Frankfurt ansässig war und unvergessen bleibt.

Beide DJs haben sich seit Ende der achtziger Jahre dem Techno verschrieben und verstehen das Handwerk des Plattenauflegers aus dem FF. Kommt ins Gotec und lasst Euch von zwei „alten Hasen“ Techno Märchen erzählen.

Ihr wollt kostenlosen Eintritt? Dann sendet uns eine E-mail (bis 03.02.2010 ,12 Uhr) mit dem Kennwort „Motte & Dag“ an: info[@]elektrostatik-events.net Wir versprechen nichts – versucht Euer Glück !!!”

LineUp:
DR. MOTTE (Urvater der Loveparade/ Praxxiz/ Berlin)
DJ DAG (Frankfurt/ Dorian Grey/ Omen)
Patrik Plavcic (Electric Field)

Mehr Infos: http://gotec-club.de/

Auswirkung der Katastrophe in Duisburg 2010 in USA Kalifornien

leider hat die duisburger loveparade katastrophe auswirkungen auf die us-amerikanische elektronische musikbewegung und für großveranstaltungen wie die lovevolution in san francisco, aber lest selbst…

*ACTION ALERT*

Forward to ALL electronic music e-mail lists

SAVE THE RAVE

Oppose the New Rave Act (AB74)

Assemblywoman Fiona Ma proposed legislation yesterday to ban large electronic music events in California. In her own words “The introduction of AB 74 is the first step toward eliminating these dangerous events”. Read the full text of the proposed legislation at the end of this email.

Fiona Ma’s legislation is just one part of a larger agenda by the police and policy makers to shut down electronic music events in California. Our music and culture is being discriminated against and if we don’t stand up and fight, they will succeed.

Save The Rave is a group of electronic music supporters who are organizing to fight this and other anti-electronic music policy through lobbying, protests, media and whatever else is necessary.

Join our Facebook group so that we can communicate and work with you! We will need your help to fight back against these policies and show the State of California that we will NOT tolerate being discriminated against!!

Join here

You can also sign up for the e-mail list and find out more information

at www.savetherave.org

For press inquires please e-mail: press@savetherave.org

Thanks very much for your time!

You can find the proposed legislation here:

THE PEOPLE OF THE STATE OF CALIFORNIA DO ENACT AS FOLLOWS:

SECTION 1. This act shall be known and may be cited as the 
Anti-Raves Act of 2011.

SEC. 2. Section 421 is added to the Penal Code, to read:
421. (a) Any person who conducts a public event at night that
 includes prerecorded music and lasts more than three and one-half hours is guilty of a misdemeanor punishable by a fine of ten thousand dollars ($10,000) or twice the actual or estimated gross receipts for the event, whichever is greater.

(b) Subdivision (a) shall not apply to a public event on private property if the entity that conducts the public event has a business license to operate a bar, club, theater, entertainment venue, or other similar business, or to conduct sporting events, and conducting the public event is consistent with the business license.

(c) For purposes of this section, “night” means that period between sunset and sunrise.

SEC. 3. No reimbursement is required by this act pursuant to Section 6 of Article XIII B of the California Constitution because the only costs that may be incurred by a local agency or school district will be incurred because this act creates a new crime or infraction, eliminates a crime or infraction, or changes the penalty for a crime or infraction, within the meaning of Section 17556 of the Government Code, or changes the definition of a crime within the meaning of Section 6 of Article XIII B of the California Constitution.

wenn der “anti-raves act” in kalifornien durchgesetzt wird, sind dort elektronische tanzmusik-veranstaltungen praktisch verboten oder unmöglich.

OUT NOW: DJ Dag vs Dr. Motte – Sunfighter – PRAXXIZ

DJ Dag und Dr. Motte, zwei Urgesteine der internationalen Technoszene, haben sich zu ihrem 25-jährigen DJ-Jubiläum als Krieger der Sonne verbündet. „Sunfighter“ ist, nach „Der Klang der Familie“, der zweite Release auf Dr. Mottes neuem Label „PRAXXIZ“. Es ist eine Reflexion des bisherigen Schaffens der beiden Künstler.

Getroffen haben sich die beiden Botschafter des Techno zum ersten Mal 1992 auf einer Musikmesse in Berlin. Dag schenkte Dr. Motte damals seine aktuelle Platte. Zu einer Zusammenarbeit kam es allerdings nie. Dazu mussten sich beide erst im Mai 2009 im New Yorker Szeneclub „Sullivan Room“ treffen, wo sie gemeinsam auflegten. Als sie im Anschluss feststellten, dass sie beide 2010 ihr 25-Jähriges Job-Jubiläum feiern würden, wurde der Entschluss gefasst, einen Track zusammen zu produzieren und damit gemeinsam auf Tour zu gehen. Wenige Monate später entstand im Stigmata Studio von André Walter die Produktion „Sunfighter“.

Dr. Motte sagt über den Track: „DJ Dag vertritt wie kein anderer den ‚Sound of Frankfurt’. Das lieben die Leute. Das Gleiche gilt für auch Dr. Motte als Repräsentant des ‚Sound of Berlin’. Im Studio war es äußerst spannend herauszufinden, was dabei entstehen kann, wenn diese Welten aufeinander treffen. Das Resultat ‚Sunfighter’ ist eine wunderbare Symbiose beider Sounds und mehr als sehr gut gelungen, wie ich finde.“

„Sunfighter“ kann man als Soundtrack zweier DJ-Karrieren und Reflexion ihrer 25-jährigen Technogeschichte bezeichnen. Die Nummer erscheint am 15. Oktober auf Vinyl bei Deejay.de und am 17. November digital als Download.

Pünktlich zur Digitalveröffentlichung steigt auch die „PRAXXIZ presents: ‚Sunfighter’ – Record Release Party“ im Berliner White Trash Fast Food (Diamond Lounge) in der Schönhauser Allee 6 – 7. Los geht es um 22.00 Uhr für 3,00 Euro (ab 00.00 Uhr 4,00 Euro). Neben DJ Dag und Dr. Motte befeuern Sylvie Marks (Blondes Gift) und André Gawlitza (Noisebeat Berlin) die Plattenteller.

DJ Dag vs Dr. MotteSunfighterPRAXXIZ / PRZ002

(w&p Dag Lerner, Matthias Roeingh, André Walter / Stigmata)

Get it now on vinyl @ www.deejay.de

Distributed by www.vinyllabor.de

___
Still: 3 Phase feat. Dr. Motte – Der Klang Der Familie / Open your Mind






get it at www.decks.de too

SA 16/10/10 Dr. Motte @ Zimmermusik & Partyersatzamt Salt&Pepper Pforzheim

Für einen erkältungsfreien Herbst empfiehlt das Partyersatzamt Flying Office & Zimmermusik einen Besuch bei DR. MOTTE!

SA 16. OKt. 2010 Dr. Motte @ Salt & Pepper Pforzheim

##LINEUP

  • @ salt&pepper – Dr. Motte – WIR live! – dj sth – robin raubvogel – stefan czech

  • @ dito drake bloufeld, onur e, konni.n

DOORS 22:00 ENTRY vor 23:00 – 10,- € nach 23:00 – 12,- €

www.zimmermusik.com
www.partyersatzamt.com

## adresse salt and pepper, östliche karl-friedrich-str. 35, 75175 pforzheim

Erfolg der Berliner Kulturszene: ICON IS SAVED!!!!!

das kam eben rein:

Das ICON bleibt, wo es ist!

Der Brief kam am 05.10.2010, per Post.

Das Bezirksamt Pankow von Berlin (Abteilung Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung / Stadtentwicklungsamt / Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht) hat den “Verwaltungsakt” (den Widerruf der Verlängerung der Nachtragsgenehmigung) nach § 48 VwVfG zurückgenommen.

Begründet wird wie folgt:
“Der Widerruf […] ist in entsprechender Anwendung […] nur innerhalb eines Jahres möglich, nachdem die Behörde von Tatsachen Kenntnis erhält, welche den Widerruf des Verwaltungsaktes rechtfertigen. Diese Jahresfrist war zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits abgelaufen.”

Damit sind wir also wieder – bzw. nach wie vor – im Besitz einer unbefristeten Baugenehmigung und müssen – wider Erwarten – NICHT schließen!

Vielen, vielen Dank an die vielen Unterstützer!

Ohne den Druck der Öffentlichkeit, den enormen Einsatz unser Freunde und treuen Icon-Fans, unserer nationalen und internationalen Künstler und vor allem auch der Pankower Politiker wäre das alles nicht möglich gewesen.

Danke für die vielen Mails, den Support auf Facebook und die Einträge in unserem Guestbook auf der Website! Danke für die gute und konstante Berichterstattung in Zeitungen, Magazinen, im Radio und Internet! Danke für die vielen Plakate! Danke an die Unterschriftensammler und Unterschreiber! Danke an alle, die uns zum Stadtentwicklungsausschuss und zur Sitzung der BVV begleitet haben! Danke an die Fraktionen der BVV Pankow, die für den Erhalt des ICONs viel Druck auf das Bezirksamt ausgeübt haben! Und nicht zuletzt Danke an Stadtrat Dr. Nelken, der eine Lösung gesucht und gefunden hat.

Wir sind froh und glücklich! Es lebe die Subkultur!

Pamela & Lars

—————————————————————————————————————————————————

ICON stays where it is!

At October, 5th we got a letter from the Berlin authorities: The administrative act of withdrawing our licence is undone! We can stay and don’ t need to close!
Many thanks to all supporters!

Without the pressure you all made this would not have been possible!

Thanx for all your mails, you support on facebook and on our website! Thanx to the media for keeping ICON and Berlin’ s Clubculture on topic! Thanx for all the posters! Thanx to all who collected signatures and to those who signed the lists! Thanx to all political parties in Pankow! And last but not least: Thanx to Dr. Nelken who was looking for a solution – and found one!

We are happy! Long live Berlin’ s subculture!

Pamela & Lars

CHECK OUT:

http://www.myspace.com/iconclubberlin

http://www.myspace.com/recycleberlin

… and become our FRIEND!

Next Page

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: