I support the “GoodBy Mike” Benfiz for Mike Wall Family @ Suicide Circus Berlin Today

Mike Wall war seit 2009 Resident-DJ im Suicide und seit 2 Jahren mit dem Booking betraut. Als Mike:Em veröffentlichte er bereits 2004 und 2005 erste Platten, bevor er 2006 das Em gegen Wall eintauschte und sein 2009 gegründetes Label Orphik 2012 in Wall Music aufging. Genau wie der inzwischen über 70 Releases umfassende Katalog von Wall Music war auch Mike Wall selbst als Produzent immer umtriebig. Nachdem er sich in den ersten Jahren vornehmlich Minimal-Tech-House widmete, setzte sich spätestens mit Forms To Dusk in 2011 langsam der Techno durch, dem er ab 2013, beginnend mit seinem Debütalbum Different Colours volle Aufmerksamkeit schenken sollte. Als griffig, kraftvoll, düster und toolig lässt der sich zuletzt vor allem auf Split-EPs erschienene Output von Mike Wall beschreiben. Besonders intensiv und als Hörtipp zu empfehlen: die nach seinem Tod Anfang Februar auf Ambushed veröffentlichten Tracks: „Kabareu“ und „X 1407“. Zumindest sie werden zusammen mit seinem übrigen Portfolio auch weiterhin die Clubs zum Kochen bringen.

Artists of the Night:
Alhek ( wall music, mechanical thoughts records )
Andre Kronert ( odd/even, exile )
Andree Wischnewski (Official) ( louder than famous, urst agency )
Armin ( suicide )
Axiom ( x:ploration, skizze, suicide )
Balas ( rituals, werk, suicide )
Beatamines ( lauter unfug )
Benno Blome ( sender records )
BoMBillA ( techno college, paper jet )
Chris Kleinmann (favor.)
Clark Davis ( district 66, wall music )
Cotumo ( sacrebleu )
d_func. ( konsequent rec )
Dj Jauche ( flaneur, suicide )
DJ Krime Fanpage ( dizzy tunes, suicide )
Dominik Vaillant ( analogue audio, lauter unfug )
Dr. Motte ( praxxiz records )
Env3 ( paranoid dancer, aycb )
Escape To Mars ( modul, vault series )
Felix Hüther ( groove magazin )
Gebrüder Teichmann ( festplatten, nolan )
Haubitz ( suicide )
Hawkinson ( walls, suicide )
Hours ( second state, lehmann club stuttgart )
Ketch ( wall music )
Kr:pt ( umgng music, wall music )
Lee Jokes ( ola rec )
Lilly Deupré ( encore une fois, exquisite feierei )
Markus Klee ( konzeptions )
Markus Schwarz ( district 66 )
Michael Placke ( encore une fois, exquisite feierei )
Michael Schwarz (wall music)
Mitch ( melding point, suicide )
Modulette ( audio borderline, visions division )
Mzr ( walls, wall music LTD )
Non Reversible ( apotek records, knotweed records)
Oliver Raumklang ( circular music )
Púca ( skizze, suicide )
Ray Kajioka live ( kanzleramt, parabel )
Repressed Mind ( modul )
Robert Deckstar ( friends, suicide )
Sdx ( scr, bold, suicide )
Swaytone ( electric sound garden )
T.Raumschmiere ( shitkatapult )
Tanith ( suicide, tresor )
Tashi Luís ( guesthouse berlin )
Wolle Xdp ( tekknozid, suicide )

Link: www.residentadvisor.net/events/1087534

I Have A New Live DJ Set Online From 4Rooms Leipzig

hello everybody & greetings from berlin first 🙂

i have a new live recording at 4rooms leipzig the last weekend online:

enjoy & thanks for sharing & following

Tracklist: Dr. Motte & WestBam present – Music Is the Key (Love Parade 99) (Short) [LowSpirit] Tawa Girl – Mémoire Profonde [Gobsmacked] Giorgio Rusconi Deborah De Luca – Under The Pyramid [Renesanz] Secluded – BD.02 Housemeister – Epsilon (Ray Kajioka Remix) Paula Cazenave – Freak Frog [combine audio] Slock – Lithium [De-Konstrukt] Ochs & Klick – Massive Attack [] Ochs & Klick – Massive Attack Dolby D Remix Kaiserdisco – Orcus [] Secluded – BD.05 [] Wutz – Now You Can Hear Me [Eclipse] Envoy – Dark Manoeuvres (Dax J Remix) Linus Quick – Miau [Eclipse] Spartaque – Ghost Rider – IAMT